Luna

Rasse: Kaukasischer Owtscharka

Geschlecht: weiblich

Kastriert: ja

Geburtstag ca.: 2018

Nach dem Tod unserer Kaukasin (Freundin unserer Leonbergerin) suchten wir einen Ersatz und fanden auf der Seite der Herdenschutzhundhilfe von M. Cordt LUNA, die mit diesem Text angeboten wurde:
Schweren Herzens müssen wir Luna abgeben! Sie ist sehr ruhig und total zutraulich zu Menschen. Sie ist gerne draußen und bindet sich schnell an Menschen!
Auch mit anderen Tieren ist sie gut verträglich, da sie auf einem Hof mit Tieren groß geworden ist!
Wir adoptierten Luna, die bei Abholung mit Katzen und deren Babies im Garten war.
LUNA ist sehr sozial, freundlich zu allen Menschen, liebt es, gekrault zu werden. Ein wenig pummelig kam sie bei uns an, wir konnten schon etwas von ihrem Gewicht reduzieren. LUNA scheint die Leine zwar zu kennen, zieht aber doch recht stark, wir denken, mit ihr wurde nicht viel spazieren gegangen.
Bei uns lebte sie mit 6 anderen Hunden (klein, groß, jünger/alt) problemlos, sie spielt auch mit anderen Hunden. LUNA versucht manchmal, ihren Kopf durchzusetzen, man muss ihr klarmachen, dass der Mensch bestimmt, dann ordnet sie sich sofort unter.
Unsere Leonbergerin wurde im Oktober läufig, einige Wochen nach dem Kommen von Luna. Sie war mit einem Rüden auf der Wiese unseres Grundstücks, LUNA lief ebenfalls hin und es gab eine Beißerei, – Luna hatte ein kleines Loch an der Schnauze. Wir trennten die Hündin-nen räumlich, wollten das Ende der Läufigkeit abwarten. Leider sind die beiden Hündinnen seitdem nicht mehr freundlich zueinander, knurren sich an, versuchen, aufeinander los zu-gehen.
Wir haben Spaziergänge mit Maulkorb versucht mit Beiden, aber sowie die Entfernung zwischen ihnen kleiner wird, reagieren sie negativ. Im Haus müssen wir sie seitdem räumlich trennen, es ist für alle Beteiligten sehr anstrengend. Ein Leben im Sommer mit offener Haustür und Hunden im Garten wird nicht möglich sein. Daher haben wir uns entschlossen, für LUNA ein neues zu Hause zu suchen, wo sie wieder ohne diesen Stress leben kann.
Wünschenswert wären Menschen mit einer konsequenten, liebevollen Art und Rassekenntnis. Da LUNA gerne draußen ist, ist ein Garten unabdingbar. Vielleicht ein zweiter sozialer Hund.
LUNA kann gerne besucht werden in 21271 Asendorf
Kontakt gerne per mail an: hundehilfe@mail.de / Beate Du Beau oder Telefon 04184/1355

Unsere weiteren Hunde